• 0202 - 454019
  • Heute bis 19:00

Coldplay - Everyday Life

Platten Tipp
Coldplay - Everyday Life

Mein Verhältnis zu Coldplay ist zwiegespalten. Die ersten Alben fand ich grandios, die letzten drei oder vier Alben ließen mich an der aktuellen Musikwelt zweifeln. Speziell wenn es um eine der größten Bands der aktuellen Zeit geht, die Coldplay mit Sicherheit ist, schaut man sich lediglich die letzte Tour an. Nun gut, ich will mich vor nichts verschließen, also wurde letzten Freitag das neue Album mit dem Namen „Everyday Life“ angeworfen und mir stellten sich zwei Fragen. Zum einen, was hat Coldplay die letzten 10 Jahre veranstaltet und zum anderen, warum war es nicht DAS?!

Kurzum muss ich sagen die ersten paar Lieder haben mich sofort eingefangen. Um genau zu sein, die ersten beiden „Songs“; Songs in Anführungszeichen, da der erste Track ein Streicher-Intro mit dem Namen „Sunrise“ ist, dazu später mehr; erst auf dem zweiten Titel „Church“ bekommen wir Coldplay zu hören. Und wie.

Weiter geht es mit einer Vielfalt und vor allem Tiefe wie ich sie von Coldplay noch nicht oft gehört habe. Der dritte Titel „Trouble In Town“ erschüttert in Mark und Bein, als in der zweiten Hälfte eine Tonaufnahme einer rassistisch motivierten Polizei-Schikane eingespielt wird. Spätestens hier wird klar, dieses Album ist nicht einfach nur ein Album, sondern Statement, Aufruf und vor allem Aufschrei!

Der vierte Titel führt die Diversität von „Everyday Life“ rastlos fort, so kommt „BrokEn“ als runtergebrochenes Gospelstück daher, büßt jedoch nichts an Authentizität ein; was bei dieser Vielfalt ein kleines Kunststück ist.

Insgesamt beherbergt „Everyday Life“ 16 Songs und ist als Doppel-Album und als Konzept-Album angelegt. Hier kommt auch das eingangs erwähnte „Sunrise“ ins Spiel, so heißt die erste Hälfte von „Everyday Life“, während die zweite passenderweise den Namen „Sunset“ trägt; jedoch ohne eigenes Lied auskommt. Dafür schließt Coldplay das Album mit dem grandiosen „Everyday Life“; nun als Song gemeint“ ab. Ein für mich durch und durch fantastisches Album einer Band, die in meinem Fall fast in der Bedeutungslosigkeit verschwunden ist. Geht doch!

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass ich gerne auf jeden Song eingegangen wäre, dies den Rahmen gesprengt hätte, jedoch möchte ich Sie vehement dazu ermutigen „Everyday Life“ in seiner Gänze zu hören, so wie es gedacht ist. Ein guter Weg dafür, ist das Freitag auf YouTube erschienene Konzert in Jordanien, welches Coldplay in genialer Atmosphäre zeigt, wie sie das gesamte Album Live aufführen.

 

Quelle der Bilder: rollingstone.de