Heute: schon zu

Roon-Workshop 15.12.2018

Viele Musikliebhaber bemängeln beim Streaming das fehlende „haptische“ Erlebnis. Klanglich wunderbar, oft sogar besser als die „alte“ CD, fehlt jedoch dieses gewisse Etwas. Während bei den haptischen Tonträgern ein wunderbares optisches und „greifbares“ Erlebnis geschaffen wird, ist die Handhabung wesentlich aufwändiger.
Genau dieser Verküpfung; oder dem Bau dieser „Brücke“, widmet sich die Firma Roon.

Das Roon-System macht Ihre digitale Musik „greifbar“ und sogar noch ein bisschen mehr als das. 

Man stelle sich eine Klassik-Aufnahme als Vinyl vor; klanglich grandios, man möchte wissen, welcher Dirigent im Dienst war; alles kein Problem. Doch dann kommt der 2. Akt, die Platte muss umgedreht werden.
Nun das gegensätzliche Szenario. Das gleiche Konzert wird gestreamt. Klanglich auch genial, Gapless-Wiedergabe; so soll es sein. Doch dann die Frage, wer hat arrangiert; wer hat aufgenommen?

Doch was tut Roon nun genau um diese beiden Welten zu verbinden; vereinfacht gesagt, bildet Roon aus Ihrer digitalen Musik eine durchsuchbare, einem Musikmagazin ähnliche Bibliothek, die es Ihnen darüber hinaus ermöglicht zu entdecken und das, ist doch das spannendste in der Musik.

Genau aus diesem Grund, möchten wir Sie einladen, am Samstag den 15.12.2018 von 14Uhr bis 16Uhr in unseren Räumen, Roon mit uns gemeinsam zu entdecken. Bei einem Workshop, mit einer Tasse Kaffee und etwas zum Knabbern, bringen wir Ihnen Roon näher und erklären warum ein Streaming ohne Roon nur halb so viel Spaß macht.

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag, einen interessanten Workshop und bitten um Ihre Anmeldung bis zum 13.12.2018, entweder per Mail unter info@audio-2000.de oder telefonisch unter 0202 454019.